TolMa

Toleranzprognose mit TolMa
Qualität kostet Geld. Deshalb muss der Aufwand für qualitätsrelevante Prüfungen von Werkstücken auf ein Mindestmaß reduziert werden. Dies führt jedoch im aktuellen arbeitsteiligen Umfeld immer wieder zu Problemen, wenn notwendige Prüfungen nicht rechtzeitig erfolgen und erst mit der Endmessung nicht tolerierbare Abweichungen festgestellt werden. So kann die verspätete Lieferung eines Teils die pünktliche Inbetriebnahme komplexer Anlagen gefährden.

Es ist daher sinnvoll, die erzielbaren Fertigungstoleranzen maschinenspezifisch zu bestimmen und in die Prüfplanung aufzunehmen. Somit ist eine maßgeschneiderte Einbindung von Prüfschritten in den Fertigungsablauf gegeben. Zusätzlich kann auch die Fertigungsqualität maschinenspezifisch überwacht werden. Für die Umsetzung dieser Aufgaben wurde das Softwaretool TolMa entwickelt, welches auf der Grundlage objektiver Positioniergenauigkeiten die erreichbare Fertigungssicherheit berechnet und so den Prüfingenieur in seiner Arbeit unterstützt.

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.